Zum Inhalt springen

Verein Alles in Allem

Foto: © Felix Schregenberger-Loeb

Nein, eine muntere Truppe mit Sommerwanderung und Chlaushöck wird’s nie sein – da können alle Nicht-Vereinsmeier aufatmen. Vielmehr geht es darum, ein stabiles Gebilde zu präsentieren, dem man beruhigt Geld- oder Sachspenden für Projekte anvertraut. Und natürlich sind die Mitglieder auch treue Kleinspender, denn jede 50 Franken (Mitgliederbeitrag) zählen. Als Gegenleistung erhalten Sie aktuelle Informationen, Veranstaltungseinladungen und bei künftigen Veranstaltungen Billette zum Mitgliederpreis.

Was Sie als Vereinsmitglied unterstützen? 

1. Ursprungszweck war die Organisation und Durchführung einer mehrstündigen Leseinszenierung auf der Basis des Romans «Alles in Allem» von Kurt Guggenheim. 

2. Der Verein portiert auch weitere Leseinszenierungen des Werkes von Kurt Guggenheim oder anderer SchriftstellerInnen in/um Zürich. Er kann im Bereich Stadtvermittlung, Stadtwahrnehmung und Stadtraum kulturelle, literaturgeschichtliche und sozialhistorische Veranstaltungen wie z. B. Theaterprojekte, Rahmenveranstaltungen, Führungen, Publikationen, Workshops, Filmvorführungen und ähnliches organisieren und durchführen.


Veranstaltungshinweise

5. Ordentliche Jahresversammlung

Dienstag, 5. März 2024, Röslischüür, Röslistrasse 9, 8006 Zürich, Tram 7 und 15 bis Röslistrasse

Traktanden sie PDF am Seitenende.

Im Anschluss an die JV, ca. 20 Uhr, Referat:

Charles Linsmayer: «56 Tage lang, vom 6. Mai bis 21. Juli 1918, war ich ein Mensch».

Kurt Guggenheim und seine Romanze mit Eva Hug.


Die frühen Jahre von Kurt Guggenheim

Lesung mit Klaus Henner Russius

Textzusammenstellung: Peter Brunner. Eine Veranstaltung von verein alles in allem Zürich & Quartierkultur Kreis 6.

Montag, 29. April und Dienstag, 30. April 2024, 20 Uhr

Röslischüür, Röslistrasse 9, 8006 Zürich (Tram 7 und 15 bis Haltestelle Röslistrasse)

Platzzahl beschränkt, Anmeldungen bis 27.4.24 bei Quartierkultur Kreis 6 (Mail: veranstaltungen@qk6.ch) | Eintritt frei, Kollekte

Kindheit und Jugend im Zürich der Jahrhundertwende, das Erlebnis des Ersten Weltkriegs und des Generalstreiks, und mittendrin eine zauberhafte, poetische Liebesgeschichte, welche den jungen Kaufmann mit der Maturandin Esther verbindet. Kurt Guggenheims autobiografischer Bericht enthält zahlreiche Motive, die in seinem grossen Werk «Alles in Allem» wiederzufinden sind.

Kurt Guggenheim: «Die frühen Jahre» / «Salz des Meeres, Salz der Tränen» Mit einem biografischen Nachwort neu herausgegeben von Charles Linsmayer. Guggenheim, Werke, Band 1, Huber 1988, zuletzt 1999. 406 S., ISBN 3-7193-0997-5 | Rechte: Charles Linsmayer

Flyer


Vorschau / in Planung

Alles in Allem. Roman von Kurt Guggenheim. — Lesung mit Wolfgang Beuschel. Textzusammenstellung: Peter Brunner und Wolfgang Beuschel. Juni 2024.

Zürcher Märkte Führung mit Nicola Behrens, Fiammetta Devecchi und Peter Brunner

Beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges führt uns Kurt Guggenheim im Werk «Alles in Allem» an den Geflügelmarkt an der Augustinergasse, wo Frau Konsulin Hermine Meng «die frauenhafte Lust schrankenlosen Einkaufens unter dem hausbackenen Vorwand der Vorsorge genoss». Im Personenregister zum Buch wird dieser Rausch dann allerdings korrekt als «Hamsterkäufe» bezeichnet.

An einen Geflügelmarkt an der Augustinergasse kann sich heute kaum mehr jemand erinnern. Doch wo waren den früher die Märkte in der Stadt Zürich und was haben unsere Vorfahren denn so gekauft und auf den Teller bekommen?

Der historische Altstadtrundgang führt an Orten vorbei, die sich leicht als Märkte lokalisieren lassen, wie Marktgasse, Rinder- oder Neumarkt. Bei anderen sind die Hinweise etwas versteckter, wie bei der Anken-, der Krebs- oder der Metzgergasse, dem Weinplatz oder der Gemüsebrücke. In vielen Fällen lässt aber nichts mehr darauf schliessen, dass früher dort reges Markttreiben geherrscht hat.

Und da dieser Rundgang vom Verein «Alles in Allem» angeboten wird, räumen wir auch gerne der einen oder anderen literarischen Reminiszenz zu Märkten und Essen den gebührenden Platz ein.

Voraussichtlicher Termin: Frühherbst 2024.


Hugo Loetscher und seine Kranzflechterin Anna.

Mit Nicola Behrens und Peter Brunner auf den Spuren des Romans «Die Kranzflechterin» von Hugo Loetscher vom Hardplatz zum Friedhof Sihlfeld. Voraussichtlicher Termin: Herbst/Winter 2024.

Das Buch zum Rundgang: Hugo Loetscher. Die Kranzflechterin. Roman. Diogenes Verlag, Zürich 1997. ISBN 978-3-257 21728 5.


Bleiben oder werden Sie Mitglied

Nicht sehr neu, aber daueraktuell sind unsere Wünsche: Werdet/bleibt Mitglied im «verein alles in allem». Sollte die Last der Brieftasche zu gross werden, erleichtert sie in Form einer Zuwendung an unsere Arbeit. Wir danken für die Überweisung des Mitgliederbeitrages für das Jahr 2023 in Höhe von CHF 50.00. Alle Personen erhalten übrigens eine Spendenbestätigung und einen Mitgliederausweis.

Eure Beiträge dienen zur Finanzierung unserer laufenden Aktivitäten. Wir danken euch für eure Unterstützung. Ein grosse Bitte folgt diesem Dank: Redet über uns, schickt unsere Newsletters an interessierte Personen weiter, werbt neue Mitglieder für uns.

Verein Alles in Allem, 8001 Zürich
PC-Konto 15-66268-0 | IBAN CH97 0900 0000 1506 6268 0 | BIC: POSTFICHBEXXX
Steuerbefreiter Verein nach Art. 60 ff. ZGB
Ko-Präsidium: Christina «Chrigi» Hug, Dr. Nicola Behrens,
Vorstand: Wolfgang Beuschel, Fiammetta Devecchi, Daniel Teichman
Revisionsstelle: Herbert Kuhn & Partner AG, Winterthur

Geschäftsführung: Peter Brunner


PDF Statuten

PDF Einladung Jahresversammlung, 5. März 2024

PDF Jahresbericht 2023

PDF Protokoll Jahresversammlung 2023

PDF Erfolgsrechnung 2023

PDF Bilanz 2023

PDF Revisionsbericht

Spender-/Spenderinnenbrief_Frühling 2023

PDF Einzahlungsschein

«Viele Bächlein ergeben einen Bach»

(Deutsches Sprichwort)