Projekt in Sicht

Am Horizont zeigt sich ein Lichtstreifen, deutlich sichtbar.

Peter Brunner hat sich über ein Jahr in Büchern vergraben, die Zürich zum Thema machen, hat gelesen, sortiert, verworfen, schliesslich gefunden.

Die Kulturausgehungerten können also aufatmen und sich auf eine Nachfolgerin der legendären Theaterreise «alles in allem 2019» freuen. Wieder ist weitgehend dasselbe Team an der Arbeit, wieder spielt Zürich – diesmal von unten – eine Hauptrolle, wieder werden die Örtlichkeiten gewechselt und wieder ist nicht nach klassischen eineinhalb Stunden Schluss.

Fortschritte, Rückschritte, Seitenschritte des neuen Projekts erfährt man in unregelmässigen Abständen auf dieser Seite.

Lassen Sie sich überraschen!

Mehr zum neuen Projekt erfahren Sie hier


Projekte

«In die Zeit gefallen» (Arbeitstitel). Spaziergänge | Gedankengänge. Eine fiktionale Familiengeschichte, die mit dem Zeitgeschehen und mit Menschen und Häusern verknüpft wird. Unter Verwendung des Familienarchivs und der 1’500 Exemplare zählenden Ansichtskartensammlung. (In Arbeit)



Zürichs literarische Topographie – Ein Literaturführer. (In Planung).


Der Stadtgeher spaziert durch Zürich und zeigt alte Ansichten ohne solche selber zu haben. Mehr dazu auf dieser Facebook-Seite.



Betreuung des Familiennachlasses Brunner-Mörgeli

Heinrich Brunner (15.09.1883-14.02.1963, Bürgerort: Zumikon) und Anna Olga «Tagi» Brunner-Mörgeli (21.07.1886-07.01.1960, Bürgerort: Mönchaltorf) und der Kinder Heinrich «Heiri, Heich» (16.06.1913-31.08.1977), Olga (09.09.1914-24.01.2001), Johann Ferdinand «Ferdi, Fek» (10.12.1921-11.10.1985) und Verena Gertrud «Trudi» (30.03.1925-01.07.2011).

PDF Findmittel auf Anfrage

Nachdem in den Fünfzigerjahren der Vegetarier Heinrich Brunner das ehemalige Maiensäss Meraggia wiederbelebte und Obstbäume pflanzte, wurde 1978 aus den Reihen der Schweizer Waerland-Bewegung eine Stiftung gegründet mit dem statutarischen Zweck, den Ort für vegetarische Ferien, Aufenthalte und Kurse im Zeichen vom einfachen Leben zur Verfügung zu stellen.
Im Nachlass befinden sich umfangreiche Dokumente zur Geschichte von Heinrich Brunner und zu seinem Wirken rund um das Maiensäss Meraggia. Er war ein Pionier und früher Vertreter der vegetarischen Lebensweise und setzte sich ein für nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen und für geringen Ressourcenverbrauch.

Fondazione Meraggia – CH-6954 Sala Capriasca
http://meraggia.ch/

«Wenn Du so weitermachst, wirst Du wie er»

(Zitat der Eltern. Mich in Bezug auf Onkel Heiri meinend.)